Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda
Music Text

Libretto vom Komponisten nach der Erzählung von Waleri Brjussow (russ., engl., frz., dt., ital.)

Scoring

Major roles: dramS,Bar; minor roles: 2M,3T,Bar,B;
small roles: M,T,3B; chorus;
3(II,III=picc).2.corA.2.bcl.3(III=dbn)-4.3.3.1-timp.perc:BD/cyms/t.mil/tam-t/cast/tamb/tgl/bell(off stage)-2harp-strings

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Opera
For full details on this stagework, including synopsis and roles, please visit our Opera section.


World Premiere
11/25/1954
Théâtre des Champs-Elysées, Paris
Jane Rhodes (Renata) / Xavier Depraz (Ronald) / Charles Bruck
World stage premiere
9/29/1955
Teatro La Fenice, Venice
Giorgio Strehler, director / Dotothy Dow (Renata) / Rolando Panerai (Ronald) / Nino Sanzogno
Repertoire Note

Der feurige Engel, der Prokofjew in den 20er Jahren beschäftigte, verbindet Aspekte des Spielers und der Liebe zu den drei Orangen, insbesondere die Themen der Besessenheit bzw. Magie, spielt jedoch vorwiegend in einer finstereren Welt, aufgeladen von einer Erotik, die an Skrjabin denken läßt. Diese "schwarze" Atmosphäre, ungewöhnlich für Prokofjew, entsprang teilweise seinem Interesse an den kabbalistischen Wissenschaften - eine Faszination, die er mit vielen Mitgliedern der Bewegung des russischen Symbolismus teilte. Dessen zentrale Figur, Walerij Brjussow, schrieb den Roman, auf dessen Grundlage der Feurige Engel entstand. Das treibende Moment in dem Stück ist die psychologische Zweideutigkeit von Renata, die entweder als reine Unschuld oder als dämonische Verführerin erscheint. Ihre wahre Natur bleibt absichtlich ungeklärt, selbst in der Schlußszene im Kloster, als sie wegen Hexerei zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt wird. Die Rolle der Renata ist stimmlich und darstellerisch anspruchsvoll und hat führende dramatische Soprane angezogen, darunter in jüngster Zeit Galina Gortschakowa. Prokofjews Orchestersatz im Feurigen Engel ist der modernste von allen seinen Opern. Der Komponist verwendete gründlichste Aufmerksamkeit auf die koloristische Realisierung der fieberhaften Intensität des Dramas, ob hysterisch, leidenschaftlich oder visionär.


Subjects
Recommended Recording
cd_cover

Galina Gorchakova/Sergei Leiferkus/Vladimir Ognovenko/Kirov Opera/Valery Gergiev
Philips 446 078-2 (2 CDs)

Click here to purchase this CD set from Amazon


External Links
Stay updated on the latest composer news and publications